Zur Startseite

     
Samira
Tanz Kurse
Special Events
Tribal Dance
Work Shops
Newsletter
Impressum
   
Tribal Dance - Stammesgeschichte


Tribal Treff 2002 - Eventbericht

Statt eines ausführlichen Eventberichtes möchte ich mich auf die wesentlichen Ereignisse beschränken.

35 Frauen waren nach Kloster Langwaden angereist – die Gruppe Anima Roses, Mandragera und die Gruppe Ganesh, sowie einige Einzelmitglieder von bestehenden oder noch zu gründenden Stammesgruppen. Schnell mischten sich die Frauen untereinander und es entstanden am Kennenlernabend interessante Gespräche und Diskussionen mit- und durcheinander.

Mit der Ankunft von Shahrazad, die am Samstag und Sonntag den insgesamt 9-stündigen Workshop leitete, begann am Freitag unser Treffen mit einem Ritual, in dem wir all unsere negativen Eigenschaften und/oder Gefühle einfach verbrannten und die so entstandene Lücke in uns durch etwas Neues oder positiv füllten. Der Workshop wurde eingerahmt von einem Gebet, das am Sonntag mit Schluß des Workshops in einer Stille „gesprochen“ wurde, die unbeschreiblich war – eine Stille voller Ergriffenheit, die viele Emotionen auslöste.

Der Workshop war der größte „Tagesordnungspunkt“, das Niveau recht hoch, da viele Teilnehmerinnen bereits Erfahrung im Triba-Style-Dance hatten, und dank des großzügigen Übungsraumes (Bücherei des Klosters Langwaden) wurde unter der sachkundigen und einfühlsamen Anleitung von Shahrazad munter getribald, in kleinen und in großen Gruppen, zu Zweit oder zu Dritt.

Samstagabend bereiteten sich alle auf unsere Tribal-Party vor. Zum Fototermin erschienen dann alle voll gewandet auf der Treppe im Foyer des Gästehauses – ein einfach bombastischer Anblick.
Höhepunkt war das Erscheinen von Frater Lukas, der so gar nicht wusste wie ihm geschah, vor Allem, als wir unser Gebet im Halbkreis um ihn stehend „sprachen“.

Anschließend startete die Party. Shahrazad tanzte zur Eröffnung ein wunderschönes Solo, anschließend zeigten die Gruppen ihre Tänze, und danach wurde munter durcheinander miteinander getribalt – bis morgens um 2 Uhr.

Ein wunder-wunderschönes Wochenende, an dem viele neue Freund – und Bekanntschaften geknüpft wurden.
Auf Wunsch vieler Teilnehmerinnen beginnen jetzt schon die Planungen für eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei dem Kloster Langwaden, das uns hervorragend bewirtet und versorgt hat, sowie natürlich allen Teilnehmerinnen und ganz besonders Shahrazad.